Traversée de Paris

Der ARC Rhenus hat mit 5 Booten an der Traversée de Paris et des Hauts-de-Seine teilgenommen. Organisatoren dieser Veranstaltung sind die Ligue Île-de-France Aviron und das Comité départementald’aviron des Hauts-de-Seine. Bei der diesjährigen Ausfahrt kam es mit 256 Booten, wovon 98 ausländische Boote waren, zu einem Teilnehmerrekord. Neben französischen Booten trafen wir u.a. auf italienische, spanische, schweizerische, belgische, englische und irische Bootsbesatzungen.

Am Morgen des 10.9.23 machten wir uns um 5 Uhr früh auf zum Parc Nautique Departemental. Anlässlich der Traversée de Paris wird die Seine einmal im Jahr morgens für Ruderer vom Pont Sèvere bis zur Ile del Cité geöffnet. Dank der über hundert freiwilligen Helfer wurden alle Boote schnell zu Wasser gebracht. Da die Skulls bereits vor dem einsetzen der Boote eingelegt wurden, konnten die Mannschaften schnell ablegen.

Um 7:30 Uhr erfolgte der Startschuss, die sommerlichen Temperaturen lagen schon bei 24 Grad. Die einzigartige Ruderstrecke von 28 km führte entlang am Eifelturm, der Nationalversammlung, dem Louvre und Notre-Dame, sowie vielen Brücken und weiteren architektonischen Bauwerken. Nach rund 3 Stunden kamen alle Boote wieder am Startpunkt an. Im Anschluss durften wir uns zum Mittagessen mit Paella und Wein stärken

An dieser Stelle sei den Organisatoren für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und den freiwilligen Helfern zu danken. Über die Veranstaltung berichtete online sogar die Tageschau unter der Rubrik Blickpunkte – Bilder des Tages.

Veröffentlicht am:

Weitere interessante Beiträge!

Elfsteden Marathon

Am Zweiten Maiwochenende fand der Elfsteden Marathon in Friesland statt. Das Team „das verdutzte Dutzend“, ein reines Rhenusteam, ging mit…

weiter lesen...

Eurega 2024

Wie jedes Jahr fand am 1. Samstag im Mai die Eurega statt. Über 100km führte die Regattastrecke von St. Goar-Bonn…

weiter lesen...