Der Vorsatz war Spaß haben – die Umsetzung der 2. Platz

Die Rede ist vom Elfsteden Roeimarathon, der dieses Jahr nach 2 Jahren Coronapause endlich wieder in Friesland stattgefunden hat.

Recht spontan hat sich ein Mix aus Rhenusen, BRVern und einem jungen Kieler an Himmelfahrt auf den Weg nach Leeuwarden gemacht, um in Froskepôlle (2er +) Tag und Nacht eine Route durch 11 niederländische Städtchen zu rudern. Aufgrund von starkem Wind wurde die reguläre Route so abgeändert, dass die größeren Seen ausgespart wurden. An 14. Stelle gestartet konnte sich das Team dank vollem Einsatz von allen Rudernden und Steuernden und schnellen, gut koordinierten Wechseln schnell auf den 3. Platz vorarbeiten. Es folgte ein spannender Zweikampf in der Nacht und am Morgen, den das Team ARC Rhenus & Friends am Ende für sich entschieden hat.

Der Spaß blieb dabei dennoch nicht auf der Strecke!

Veröffentlicht am:

Weitere interessante Beiträge!

Elfsteden Marathon

Am Zweiten Maiwochenende fand der Elfsteden Marathon in Friesland statt. Das Team „das verdutzte Dutzend“, ein reines Rhenusteam, ging mit…

weiter lesen...

Eurega 2024

Wie jedes Jahr fand am 1. Samstag im Mai die Eurega statt. Über 100km führte die Regattastrecke von St. Goar-Bonn…

weiter lesen...