EUREGA XXX 2022

Nach zwei Jahren Coronapause konnte auch die Eurega in diesem Jahr wieder stattfinden. Mit dabei waren eine Aktivenmannschaft mit Lars Bobbenkamp, Simon Meeser, Lena Ridiger-Epp, Annchristin Schulze-Uphoff und Stm. Manuel Schönen sowie ein AH-Team (Duchschnittsalter 67) mit „Daddi“ Engelmann, Detlev Kirsten und Frank Kuehl, zusammen mit Hugo Sattler von der BRG und Steuerfrau Martina Jünger vom Siegburger Ruderverein. Ebenfalls dabei war Stephan Möckel als Stm. in einem Siegburger Boot.

Beide Rhenus Teams hatten sich für die „kurze“ Etappe von Neuwied nach Bonn über 45 KM entschieden. Bei guten Wetterbedingungen und nur leichtem Gegenwind ging es dann dem heimischen Bootshaus entgegen. Corona-bedingt ließ es die Aktivitas in diesem Jahr etwas ruhiger angehen und erreichte das Ziel in 03:05:07 Stunden. Etwas ehrgeiziger gingen die Alten auf die Strecke und waren dann auch mit ihrer Zeit von 02:42:21 (Platz 22 von 52) recht zufrieden.

Am Ziel konnten dann das verdiente Après-Rudern-Kölsch und der Austausch mit den anderen Teams genossen werden. Ein besonderer Dank gilt auch Chris und den SRV Schülern, die für uns alle den Bootstransport nach Neuwied organisiert hatten.

Veröffentlicht am:

Weitere interessante Beiträge!

EUREGA XXX 2022

Nach zwei Jahren Coronapause konnte auch die Eurega in diesem Jahr wieder stattfinden. Mit dabei waren eine Aktivenmannschaft mit Lars…

weiter lesen...