Eurega 2019 – alle 4 Jahreszeiten durchrudert

Gestern war es wieder soweit: 75 Mannschaften starteten bei der Europäischen Rheinregatta, darunter auch 2 Frauenteams des ARC Rhenus. Christina Huckschlag, Christine Plaaß, Johanna Elsässer, Ulrike Lotze und Steuermann Michael Huth ruderten die Kurzstrecke von Neuwied nach Bonn und errangen dabei den 3. Platz in 3:11:43. Anne Schmitz, Astrid Knollmann, Bernadette Witecy, Jacqueline Kobert und Katrin Blömer erruderten auf der 100km Distanz von der Loreley nach Bonn den 2. Platz in einer Zeit von 6:36:21. Beide Teams kämpften hartnäckig gegen den Wind, erlebten extreme Hagelschauer, viel Wellen und unruhiges Wasser, aber auch Momente mit blauem Himmel und Sonnenschein. Fazit: So abwechslungsreich war die Eurega noch nie, aber solange haben wir auch noch nie gebraucht!

P.S. Außer Konkurrenz fuhren noch Dirk Meyenburg, Dietmar Blömer (SRV) und Philipp Spelten im gesteuerten Zweier und brachten einige Regattateilnehmer zur Verzweifelung, da sie in nur 6:15h das Ziel erreichten und somit viele 5er überholten.

    

Veröffentlicht am:

Weitere interessante Beiträge!

Skifflager Olpe

Im Mai und Juni jagt ein Feiertag den nächsten und damit auch ein Ruderevent das nächste. Am Pfingstwochenende machte eine…

weiter lesen...